Erfahrungsbericht

Wie lautet dein Jobtitel und welche Aufgaben verbergen sich dahinter?

Ich bin bei der Wortmann Gruppe als Produktmanager für die Marke Tamaris tätig. In dieser Funktion verantworte ich das Beschaffungsgebiet Italien.

Im Rahmen meiner Tätigkeit reise ich regelmäßig nach Italien, um dort neue Kollektionen zu entwickeln. Es geht jedoch nicht allein um die Entwicklung der Kollektion. Als Produktmanager begleitet man das Produkt durch den gesamten Produktlebenszyklus, von der Entwicklung bis hin zum Verkaufserfolg im Einzelhandel.

Wie bist du zu Wortmann gekommen?

Ich bin durch eine Stellenanzeige in der Lippischen Landes-Zeitung auf das Unternehmen aufmerksam geworden und war sofort interessiert an dem Angebot des dualen Studiums. Ein international ausgerichteter Studiengang in Verbindung mit regelmäßigen Praxisphasen im Unternehmen stellte für mich eine optimale Ausbildungsmöglichkeit dar.

Was macht deine Arbeit besonders?

Die Schnelllebigkeit und die damit verbundene Aufgabe, immer wieder neue Trends aufzuspüren und umzusetzen.

Die Zusammenarbeit im Team, um letztlich eine schlagkräftige und erfolgreiche Kollektion zu kreieren.

Die Reisen, auf denen man immer neue Eindrücke sammelt und Menschen kennen lernt, die einen geschäftlich und persönlich prägen.

Was zeichnet Wortmann als Arbeitgeber aus?

Wir arbeiten in einem jungen, ehrgeizigen Team und die Atmosphäre ist trotz der erreichten Größe des Unternehmens familiär geblieben.

Wenn du Wortmann mit drei Adjektiven beschreiben müsstest, wie würden diese lauten?

Dynamisch, unkonventionell, erfolgreich

Welches war dein einzigartiges Wortmann-Erlebnis?

Mein dreimonatiger Auslandsaufenthalt in China im Rahmen des dualen Studiums. Ich war während dieser Zeit in die Kollektionsentwicklung eingebunden und konnte mir selbst ein Bild von der Produktion vor Ort machen. Zudem bekam man einen Einblick in die Kultur des Landes.

Ich habe viele Personen aus verschiedenen Ländern kennengelernt, mit denen ich auch heute noch Kontakt habe.