Erfahrungsbericht

Wie lautet dein Jobtitel und welche Aufgaben verbergen sich dahinter?

Ich arbeite bei der Wortmann-Marke Tamaris als Marketing Specialist und bin für die Kreation und Gestaltung zuständig. Der Kreationsbereich ist ein sehr vielfältiger und dadurch abwechslungsreicher Aufgabenbereich.

Die Kreation und Entwicklung unserer Werbekampagnen (Printanzeigen, TV-Spots, OOH-Plakate usw.) sind ein großer Teil davon. Aber auch die Erstellung von Broschüren, POS-Materialien und viele weitere Aufgaben machen mein Aufgabenfeld so spannend.

Wie bist du zu Wortmann gekommen?

Aufmerksam geworden bin ich auf Wortmann über den familiären Kreis – Wortmann ist mir schon lange ein Begriff und gilt als toller Arbeitgeber hier in der Umgebung.

Aufgrund dessen habe ich mich dazu entschieden, bei Wortmann „Business Administration“ in Kooperation mit der FHDW in Bielefeld zu studieren.

Nach meinem erfolgreichen Abschluss bin ich seitdem im Marketing tätig.

Was macht deine Arbeit besonders?

In erster Linie schätze ich die Vielfältigkeit in meinem Job sehr. Der Kreationsbereich bietet täglich neue Herausforderungen und zeigt sich durch seine abwechslungsreiche Gestaltung als besonders attraktiv. Ich liebe es im Team zusammen mit Agenturen zu arbeiten und kreativ tätig zu sein.

Was zeichnet Wortmann als Arbeitgeber aus?

Die familiäre Atmosphäre und der enge Kontakt zu den einzelnen Mitarbeitern. Die Anforderungen an jeden Einzelnen sind groß – die ständige Bewältigung von neuen Aufgaben zeichnet Wortmann für mich als Arbeitgeber aus. Wir stehen nie still und sind immer auf der Suche nach neuen Dingen.

Wenn du Wortmann mit drei Adjektiven beschreiben müsstest, wie würden diese lauten?

Jung, familiär, herausfordernd.

Welches war dein einzigartiges Wortmann-Erlebnis?

Mein einzigartiges Wortmann-Erlebnis war die TV-Produktion von unserer neuen Kollektionslinie „Fashletics by Tamaris“ in Berlin. Ein riesiges Studio und 30 Menschen an einem Set haben mich sprachlos gemacht.

Das Zusammenspiel aus Stylisten, Visagisten, Regisseuren und vielen weiteren Personen inspiriert mich immer wieder aufs Neue.